Lesestatistik April 2016

Hallo!
Nun ist schon wieder ein Monat vorbei und ich habe diese Bücher gelesen:


Ich habe zwei Highlights im Monat April:


SUB am Samstag #6

Hi!
Ich bin durch Zufall auf eine tolle Aktion gestoßen die
Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen hat. Es werden jeden Samstag drei Bücher vom SUB vorgestellt.


Bildquelle cbt Verlag
Kurzbeschreibung:
Delilahs Leben fällt überall auseinander: ihre schulischen Leistungen sind miserabel, sie hat einen Nicht-Freund, mit dem sie nichts außer der Möglichkeit zu vergessen verbindet, und die Beziehung zu ihrer Mutter Claire ist alles andere als harmonisch. Vor allem der große Familienstreit vor acht Jahren steht zwischen ihnen. Als ihre Großmutter plötzlich stirbt, kehrt Delilah mit Claire in das Haus zurück, in dem sie früher jeden Sommer verbracht haben. Und dort begegnet sie nicht nur der Vergangenheit, sondern auch Patrick – ihrem gut aussehenden Freund von damals …

Bildquelle Blanvalet Verlag
Kurzbschreibung:
Eine Million Dollar soll Angela Huxtable, ihres Zeichens Autorin historischer Liebesromane, für ihre nächsten vier Bücher bekommen. Einzige Voraussetzung: eine Lesereise durch die USA. Doch der Deal ihres Lebens hat einen gewaltigen Haken: Angela Huxtable heißt eigentlich Bill Greefe. Während eines champagnerlastigen Mittagessens entsteht ein Plan. Aus Bill muss Angela werden! Sich als Frau verkleiden, sich wie eine Frau verhalten, gehen, sprechen und die Lesereise mit Anstand überstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan

Bildquelle Blanvalet Verlag
Kurzbeschreibung:
Endlich läuft alles rund! Mit ihrem hinreißenden Nick hat Alice den Hauptpreis gezogen, und nun hat sie sogar wieder einen ehrbaren Beruf: Als Immobilienmaklerin bringt sie stilsicher und mit viel Charme Häuser an betuchte und weniger betuchte Kunden. Doch Alice wäre nicht Alice, wenn sie nicht doch wieder – immer in Begleitung ihrer Freundin Mimi und unterstützt von ihrer gaaanz normalen Familie – kopfüber, aber immer topgestylt ins Chaos stürzen würde. Woran üble Gestalten, die ihr nach dem Leben trachten, nicht ganz unschuldig sind …

Gewinner zu Love, Kiss, Cliff


Hallo!
Es hat etwas gedauert aber nun ist der Gewinner von Love, Kiss, Cliff da:

Alicia Neu

Die Autorin wird dir eine E-Mail mit dem E-Book schicken.

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Grüße
Sonja

Deutsche Autoren Challenge - Anmeldung!



Hi!
Ich habe nun beschlossen eine Challenge zu machen in der nur Bücher von deutschen und deutschsprachigen Autoren gelesen werden. Natürlich wäre es super wenn ihr die Bücher rezensieren würdet damit die Autoren auch etwas unterstützt werden.

Die Challenge würde vom 01.05.16 - 30.04.2017 gehen.

Natürlich gibt es auch was zu gewinnen, für denjenigen der am meisten Bücher von Deutschen Autoren gelesen hat. Was genau verrate ich aber noch nicht.

Wenn ihr mitmachen wollt, legt bitte eine Challengeseite an und hinterlasst mir hier einen Kommentar ob ihr mitmacht und den Link dazu.

Ich hoffe ihr macht zahlreich mit. Das Logo dürft ihr gerne dafür nehmen!

Lg Sonja


Teilnehmer:
1. Sonja
2. Der Bücherfuchs
3.Glitzerfee
4. Scaramira
5. Babsi
6.Aleshanee
7.Lesepanda
8. Meine Bücherecke
9. Kointa
10. Sommermond
11. Flashtaig
12. Tikva

Rezension: Zum wilden Eck von Fritzi Sommer





















Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Heyne
Preis: TB 8,99 und E-Book 7,99 €

Kurzbeschreibung:
Die Möpse Henri, Viktor und Wilma haben es richtig gemütlich bei ihrem Frauchen Josi. Fast ein bisschen zu gemütlich, findet Henri. Als Josis Onkel Fritz unerwartet stirbt und ihr den Campingplatz »Zum wilden Eck« hinterlässt, kommt endlich Schwung in die Bude. Denken die Möpse! Doch leider liegt der Campingplatz weit weg vom schicken Hamburg und hat wenig Komfort zu bieten. Dafür aber einige Abenteuer, denn Conny, der gute Geist vom wilden Eck, liegt eines Tages tot in der Hollywoodschaukel. Definitiv eine Tote zu viel! Aber was wäre ein Hundeleben ohne Schnüffeleien?


Meine Meinung:
Ich habe mir am Anfang etwas schwer getan in das Buch reinzukommen, weil ich die Hauptprotagonistin Josi überhaupt nicht einschätzen konnte und dadurch war ich nicht sofort in der Geschichte drin.

Josi wirkte am Anfang arrogant und überheblich auf mich, dass hat sich aber im Laufe der Geschichte gelegt und ich bin begeistert, welche Einstellung sie hat. Sie hat den nötigen Biss im Leben und lässt sich nicht so schnell aus der Spur bringen. Sie zeigt aber auch Gefühle und lässt die raus. Ihre Hunde liebt sie verständlicherweise über alles und das sollen alle Menschen wissen. Sie ist sehr hilfsbereit, doch manchmal kam das etwas unrealistisch rüber. Da kommen wir wieder zum Thema Geld regiert die Welt.

Die Hunde Henri, Wilma und Victor sind zauberhaft. Gerade Henri ist mir sehr ans Herz gewachsen und es kommen Situationen vor, wo ich wirklich laut lachen musste. Hunde wollen die Welt verstehen und es wäre besser gewesen, wenn sie reden könnten. Alle drei haben den gewissen Charme, den nur Vierbeiner haben können und gerne hätte ich auch so einen Henri bei mir zu Hause.

Die anderen Protagonisten konnte man gut kennen lernen, die einen mag man die anderen wieder nicht. Trotz das es hauptsächlich um Josi und die Hunde ging, sind die Campingbewohner sehr liebevoll und authentisch ausgearbeitet worden. Mir hat sehr gefallen, wie sie alle hinter Josi stehen.

Die Umgebungsbeschreibungen passen perfekt dazu und ich konnte mir gerade den Campingplatz gut vorstellen. Ich habe richtig Lust bekommen dort auch Urlaub zu machen, denn es ist eine tolle Gemeinschaft. Die Aussicht ist mehr als traumhaft.

Der Schreibstil ist sehr temporeich und dadurch kommt sehr viel Abwechslung in die Geschichte. Der Leser muss einfach mit raten, wer schuldig ist und wer nicht. Ich habe es nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gerne gelesen und ich hoffe ihr werdet auch viel Spaß daran haben.

4 von 5 Punkten!

Gemeinsam Lesen #6

Hi!
Ich bin auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.

________________________________________________________
Meine Antworten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Goldmann Verlag
Kurzbeschschreibung:
Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist. Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt ...

Ich fange es heute erst an.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Feine Damen mit dreckigen Häusern rufen mich manchmal an.


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich lese das Buch in einem Lesekreis und hab eigentlich schon viel gutes davon gehört. Darum freu ich mich schon sehr aufs lesen. Kennt ihr es vielleicht?

4.Was war bisher in diesem Jahr dein Buchhighlight?
Das war Ach du Liebesglück von Kristina Steffan


Was lest ihr zur Zeit?

Montagsfrage

Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art?

Also ich besitze selber keine Bildbände, weil ich mir dann doch lieber normale Bücher kaufe, aber ich schaue sie mir gerne an. Gerade wenn Landschaften drin sind oder Sonnenuntergänge fotografiert wurden, dass ladet dann immer so schön zum Träumen ein.

Und habt ihr Bildbände im Regal?

Hier geht es zur Aktion:

SUB am Samstag #5

Hi!
Ich bin durch Zufall auf eine tolle Aktion gestoßen die
Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen hat. Es werden jeden Samstag drei Bücher vom SUB vorgestellt.


Bildquelle Rowohlt Verlag
Kurzbeschreibung:
Ellen Homes liebt es, ihre Mitmenschen zu beobachten - sie selbst aber möchte nicht gesehen werden. Sie versteckt sich hinter zu vielen Kilos und ihr Gesicht hinter langen Haaren. Nachts putzt sie in einem Riesensupermarkt. Eines Tages trifft Ellen im Bus eine junge Frau: Temerity ist blind, sprüht vor Lebensfreude, hat keinerlei Berührungsängste. Sie ist der erste Mensch seit langem, der Ellen «sieht». Die folgt ihr fasziniert und rettet sie prompt vor zwei Handtaschendieben. Fortan ist nichts mehr, wie es war. Temerity lockt Ellen gnadenlos aus der Reserve. Zusammen fangen die beiden ungleichen Freundinnen an, sich einzumischen - immer da, wo jemand sich nicht wehren kann oder wo Unrecht geschieht. Sehr schnell wirbeln sie jede Menge Staub auf ...

Bildquelle Heyne Verlag
Kurzbeschreibung:
»Das Leben ist jetzt.« Das ist das Motto der Stewardess Sara, die jeden Tag genießt, keinen Flirt mit Piloten auslässt und keine Frau ist, die sich niederlassen möchte. Kinder? Auf keinen Fall! Ihre komfortable Welt wird mit einem erschütternden Anruf auf den Kopf gestellt: Ihre Schwester ist an Brustkrebs erkrankt und die alleinstehende Mutter bittet sie, während der Krankenhausaufenthalte auf Sohn Max aufzupassen. »Das Leben ist jetzt« bekommt eine ganz neue Bedeutung.

Bildquelle Heyne Verlag
Kurzbeschreibung:
Zehn Jahre sind vergangen, seit die ungleichen Freundinnen Annie und Julia im Streit auseinandergegangen sind. Annie ist nun eine begnadete Bäckerin, Julia erfolgreiche Geschäftsfrau. Als sie sich zufällig wiedertreffen, beschließen sie, ihren Zwist zu begraben und ein Cupcake-Café zu eröffnen. Doch plötzlich taucht eine Jugendliebe der beiden auf, und jemand scheint ihr Café zu sabotieren. Aber Annie und Julia halten an ihrem Traum fest, und schließlich wird aus den beiden ein richtig gutes Team.

Interview mit Kim Leopold mit Verlosung!

Hallöchen ihr Lieben!
Gestern habe ich die Rezension zu Love, Kiss, Cliff von Kim Leopold veröffentlich. Da mir das Buch so gut gefallen hat, habe ich sie gefragt ob ich sie interviewen darf. Sie hat zugesagt und ich darf sogar noch ein E-Book von ihr verlosen.

Los geht's:

Bildquelle Kim Leopold
1. Magst du dich meinen Lesern bitte kurz vorstellen?
Gerne. Ich bin Kim, 23 Jahre alt und blogge auf www.allthesespecialwords.de über Bücher und das Schreiben. Manche kennen mich vielleicht als die Bloggerin unserer Szene mit Brustkrebs, manche vielleicht auch als die Bloggerin mit dem Blogroman. Wenn ihr euch bei mir umschaut, werdet ihr so einiges finden, was ihr dort vielleicht nicht unbedingt erwartet hättet.

2. Wie bist du zum schreiben gekommen? War es schon immer dein Traum oder kam das so nach und nach?
Ich schreibe schon eine gefühlte Ewigkeit. Um ehrlich zu sein, kann ich mich nicht mal mehr an eine Zeit erinnern, in der ich keine Geschichten geschrieben habe. Ich weiß noch, dass ich in der fünften oder sechsten Klasse eine Geschichte geschrieben habe, die auf Rhodos gespielt hat, weil ich dort einmal im Urlaub gewesen bin. Darin kamen Bomben, eine Liebe und viele Nächte vor, in denen sich meine Protagonisten rausgeschlichen haben, um sich zu treffen. Und seitdem habe ich schon unzählige Geschichten geschrieben. Irgendwann hat es sich dann zum Traum entwickelt, damit mein Geld zu verdienen. Daran arbeite ich gerade.

3. Du hast eine sehr gefühlvolle Geschichte geschrieben. Sind da auch persönliche Erfahrungen mit reingeflossen?
Danke! Ich bin froh, dass du sie gefühlvoll findest. Persönliche Erfahrungen sind jede Menge mit reingeflossen, was ja auch kein Wunder ist - immerhin sagt man, dass in jeder Geschichte ein Stück der Persönlichkeit steckt. Oben ist es vielleicht schon angeklungen: ich schreibe mit Vorliebe Geschichten, die an Orten spielen, die mich begeistern konnten. New York gehört zu meinen Top 3 Lieblingsstädten, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ich dort war. So ist „Love, Kiss, Cliff“ auch irgendwie ein Liebesgedicht an diese wundervolle Stadt. Auch der Aspekt Brustkrebs spielt eine untergeordnete Rolle. In meiner Geschichte ist jemand an Brustkrebs gestorben und Meredith, die Protagonistin, hat damit zu kämpfen und hat nun natürlich auch ihre eigenen Sorgen. Übrigens: dass die verstorbene Person an Brustkrebs gestorben ist, stand schon lange vor meiner Diagnose fest - die Szene, in der Meredith allerdings ihre Brust abtastet, habe ich nachträglich hinzugefügt, weil es mir persönlich wichtig ist, immer wieder darauf aufmerksam zu machen, dass man auch so jung an dieser Krankheit erkranken kann.

4. Kannst du dich mit deinen Protagonisten identifizieren?
Definitiv. Meredith hat viel durchmachen müssen, aber trotzdem findet sie ihren Optimismus immer wieder, was sie nicht zuletzt ihren tollen Freunden zu verdanken hat. Ash als Schriftsteller und Partner für nächtliche, tiefgreifende Gespräche hat vermutlich am meisten von mir. Auch er hat seine Last zu tragen, aber er tut es mit Stolz. Jamie hat das großzügigste Herz auf der ganzen Welt - ich gebe mir immer Mühe genauso vergebend und großzügig zu sein wie er. Ob mir das gelingt? Das müssen euch schon andere über mich sagen.

5. Kommen denn noch mehr Bücher von dir?
Auf jeden Fall! Für dieses Jahr sind noch zwei Fortsetzungen geplant. In der ersten („Ascheregen“), die vermutlich im Spätsommer erscheint, geht es um einen Charakter aus „Love, Kiss, Cliff“ und Camille Dubois, die aus ihrer zerbrochenen Beziehung fliehen möchte. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ein paar Dinge kann ich euch sagen: die Reise führt meine beiden Charaktere nach Irland, sie werden viel wandern, viel Spaß haben und zelten und es wird ganz toll. Im darauffolgenden Buch, das bisher noch keinen Titel trägt, geht es um Toby, Jamies Bruder, und seine beste Freundin Liz. Da stecke ich gerade noch in der Anfangsphase des Planens, aber es sieht ganz danach aus, als würden die beiden sich ineinander verlieben. Wer hätte das gedacht?

6. Wie sieht dein Schreibplatz aus?
Mein Schreibplatz ist ziemlich unspektakulär. Ich habe einen großen, dunkelbraunen Schreibtisch von Ikea, einen großen Bilderrahmen, der für jedes neue Projekt als Pinnwand fungiert und zwei pinke Stiftehalter von Ikea. Ich bin gerade voll auf den Minimalismus abgefahren - deswegen ist es bei mir so ordentlich.

7. Liest du selber gerne?
Und wie! Seit ich so viel schreibe und krank bin zwar nicht mehr so viel wie früher, aber ich versuche doch meine 100 Bücher im Jahr vollzukriegen. Für dieses Jahr habe ich mir auch zwölf Ratgeber vorgenommen - jeden Monat einen. Auf meinem Blog berichte ich auch immer wieder über meine gelesenen Bücher. Gerade lese ich "We Are All Made of Molecules“von Susin Nielsen. Ich bin noch nicht sehr weit, aber es ist echt süß und erinnert mich ein bisschen an „Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone“ von Mark Haddon.

8. Wie würdest du dich mit 3 Worten beschreiben?
Optimistisch, kreativ, einfühlsam - keine Ahnung… ich frag mich gerade, wie mich andere in drei Worten beschreiben würden.

9. Was willst du mit deinem Buch erreichen?
Nun, einerseits möchte ich damit meinen treuen Lesern ein Buch schenken, an dem sie Freude haben. Andererseits möchte ich mir als Self-Publisher natürlich einen Namen machen und den Grundstein zu einer - hoffentlich langen und erfolgreichen - Karriere legen. Ich hoffe sehr, dass mir das gelungen ist.

Vielen lieben Dank Kim für das tolle Interview, es hat mich wirklich sehr gefreut.

Nun seit ihr dran. Ich darf ein E-Book von Love, Kiss, Cliff verlosen.

Bildquelle Kim Leopold
Kurzbeschreibung:
Ein Nerd mit Schokoladenaugen, ein verletzlicher Draufgänger und ein Musiker mit rauchiger Stimme – wen wird sie lieben, wen küssen und wen über die Klippe stoßen?

An Ablenkung fehlt es Meredith nicht, als sie nach dem Tod ihrer Mutter in die Stadt zieht, die niemals schläft. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein versucht sie, ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn ein totes Mädchen zwischen ihr und ihren Mitbewohnern steht und ihr Dad nach jahrelanger Funkstille versucht, eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Wie kann sie da noch an die Liebe denken?

Regeln:
-Die Verlosung startet am 21.4.16 und endet am 28.4.16 um 23.59 Uhr.
-Bitte hinterlasst eine E-Mail Adresse und Wunschformat des E-Books, damit die Autorin im Falle des Gewinnes es schicken kann.
-Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.

Nun drücke ich euch die Daumen und vielleicht wollt ihr ein bisschen Werbung für die Autorin machen, denn sie ist eine ganz liebe.




Rezension: Love, Kiss, Cliff von Kim Leopold



















Verlag: Kim Leopold
Preis: TB 12,99 und E-Book 2,99

Kurzbeschreibung:
An Ablenkung fehlt es Meredith nicht, als sie nach dem Tod ihrer Mutter in die Stadt zieht, die niemals schläft. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein versucht sie, ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn ein totes Mädchen zwischen ihr und ihren Mitbewohnern steht und ihr Dad nach jahrelanger Funkstille versucht, eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Wie kann sie da noch an die Liebe denken?

Meine Meinung:
Es ist das erste Buch von Kim Leopold und ich muss sagen, es ist ihr richtig gut gelungen.

Meredith ist eine starke junge Frau, die es im Leben nicht besonders einfach hat.  Natürlich vermisst sie ihre Mutter sehr, aber sie versucht das Beste draus zu machen und beißt sich durch. Ich mochte besonders an ihr, dass sie so großherzig und offen für alles ist. Wenn man sie als Freundin hat, dann kann man sich wirklich glücklich schätzen, denn Meredith würde alles für einen machen. Ich konnte voll und ganz in ihre Gefühlswelt mit eintauchen und hätte wohl genauso reagiert wie sie. Sie hatte sehr viel Geduld und hat das auch jedem entgegengebracht, der es sich verdient hat.

Ash und Jamie mochte ich sehr gerne. Ich fand gerade den Humor von den beiden sehr ansprechend und wie sie Meredith in ihre Mitte aufgenommen haben, war einfach vorbildlich. Auch die weiteren Protagonisten hat die Autorin perfekt in die Geschichte mit eingefügt. Sie hat alle genau beschrieben, so dass keiner von ihnen blass blieb.

Die Umgebungsbeschreibungen konnten mich total in den Bann ziehen. Gerne wäre ich auch mal an den Orten, wo Meredith und ihre Freunde besucht haben. Da war ich schon etwas neidisch und habe mich für sie mitgefreut. Der amerikanische Flair kam perfekt zur Geltung und man würde sich selbst gerne sofort ein Flugticket kaufen.

Der Schreibstil ist sehr einfach zu lesen und trotz dem Gefühlschaos in der Geschichte, muss man nicht viel Nachdenken um alles zu verstehen. Es ist sehr wortgewand und gut durchdacht geschrieben. Ich finde die Autorin hat super recherchiert und es kommt alles authentisch rüber. Ich habe es sehr gerne gelesen, weil es meiner Meinung nach  erfrischend ist, mal etwas von jüngeren Leuten zu lesen, die auch ihre Probleme haben. Besonders genial fand ich die Wendungen mitten in der Geschichte, in dem Augenblich rechnet man nämlich gar nicht mit sowas. Und aus diesem Grund wird es nie langweilig.

5 von 5 Punkten!


Gemeinsam Lesen #5

Hi!
Letzte Woche bin ich auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
___________________________________________

Meine Antworten:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Heyne Verlag

Ich bin auf Seite 64

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Sandweg führte an Campingwagen mit orange-braunen Vorzelten und kleinen Zäunen vorbei.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich bin zwar erst ziemlich am Anfang, aber ich finde es ganz amüsant und ich bin gespannt wie Josi die ganze Situation meistert. In die Möpse besonders in Henri bin ich jetzt schon verliebt.

4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?

Puh schwer weil ich eigentlich kaum Fernseh schaue. Könnte mir aber vorstellen das mein aktuelles Buch "Rosmarinträume" von Katrin Tempel bestimmt sehr gut ankommen würde.


Montagsfrage #5


Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?



Bei mir ist das ganz automatisch, dass ich mir das vorstelle. Wenn die Beschreibungen wirklich gut sind, dann hab ich da überhaupt keine Schwierigkeiten damit. Und ich hab auch selber viel Phantasie. Ich finde das gehört zum Lesen einfach dazu.



Hier geht es zur Aktion:

SUB am Samstag #4

Hi!
Ich bin durch Zufall auf eine tolle Aktion gestoßen die
Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen hat. Es werden jeden Samstag drei Bücher vom SUB vorgestellt.

Kurzbeschreibung:
Molly liebt ihre Arbeit in dem kleinen Vintage-Laden in New York, denn jedes Kleidungsstück erzählt eine Geschichte. Eines Tages entdeckt sie in einer Chanel-Jacke ein Armband mit hübschen Anhängern. Jeder einzelne steht für ein zentrales Ereignis im Leben, niemals würde eine Frau sich freiwillig davon trennen. Wem gehört das kostbare Stück und welche Erinnerungen sind damit verbunden? Molly macht sich auf die Suche nach der Besitzerin. Dabei ahnt sie nicht, dass das Armband eine Botschaft für sie selbst enthält. Eine Botschaft, die ihr eigenes Leben für immer verändern wird.

Kurzbeschreibung:
Das Haus mit den Apfelrosenhecken steckt voller Erinnerungen: Hier haben Sanne, Fritzi, Mona und Kirsten zu Studienzeiten in einer WG gelebt. 15 Jahre später treffen sich die Freundinnen wieder vor dem Haus an der Kieler Förde. Um es zu entrümpeln - denn es steht leer, seit Isa, die fünfte im Bunde, bei einem Autounfall starb. Sofort ist die alte Vertrautheit wieder da: Tagsüber wird ausgeräumt, abends bei Rotwein über das Leben geredet. Doch jede der Frauen hat Geheimnisse, die sie lieber nicht erzählt. Als an einem kalten Dezembertag die Heizung ausfällt und sich die Freundinnen um den warmen Ofen versammeln, kommt es zum Eklat. Und nichts ist mehr, wie es einmal war.

Kurzbeschreibung:
Kurz vor Maries Hochzeit stirbt unerwartet ihre geliebte Oma Anneliese. Die junge Frau ist wie gelähmt vor Trauer, die Feier wird verschoben.

Im Nachlass findet Marie ein Bündel alter Briefe. Wunderschöne Liebesbriefe, von einem Paul Hansen aus Amrum. Neugierig nimmt sie Kontakt zu dem Fremden auf und erhält prompt eine Antwort. Zwischen Hamburg und der Nordseeinsel entspinnt sich ein reger Briefwechsel. Doch nach und nach kommen Marie die Briefe immer rätselhafter vor. Sie beschließt, selbst nach Amrum zu reisen - und erlebt eine Überraschung. Auf den Spuren ihrer Großmutter und einer schicksalhaften Liebe entdeckt sie ein Geheimnis, das auch ihr Leben für immer verändern wird …


Kennt ihr eins der Bücher?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

linie-0291.gif von 123gif.de

Hallo meine lieben Leser!
Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende und ein tolles Buch zum entspannen!
Liebe Grüße
Sonja

linie-0291.gif von 123gif.de

Rezension: Rosmarinträume von Katrin Tempel



















Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Piper
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99 €

Kurzbeschreibung:
Der Duft von Rosmarin und eine Liebe, die ewig währt ... Seit Jahrhunderten ruhen zwei Liebende in einer Waldlichtung nahe Eichstätt. Noch im Tod hielten sie aneinander fest. Für Reporterin Anne wird aus dem spektakulären Fund bald mehr als eine Geschichte für ihre Zeitung, denn fortan wird sie jede Nacht von Albträumen geplagt. Sie sucht Hilfe bei einem Therapeuten, um der Ursache für ihre Träume auf den Grund zu gehen. Leider verlaufen die Therapiesitzungen nicht ganz so, wie erhofft, denn sobald Anne in Hypnose versetzt wird, erlebt sie eine unglückliche Liebesgeschichte nach der anderen. Stets spielt ein Mann mit hellblauen Augen und unendlich vielen Ideen für ein besseres Leben eine wichtige Rolle, stets endet die Liebe tragisch, und immer wieder riecht sie dabei Rosmarin – nach alter Überlieferung das Kraut der Erinnerung. Doch die Albträume lassen nicht nach, und Anne gibt auf. Zum nächsten Termin mit dem Therapeuten geht sie mit dem festen Vorsatz, alle weiteren Sitzungen abzusagen. Die Tür öffnet allerdings nicht der Therapeut, sondern ein junger Mann mit hellen wasserblauen Augen …


Meine Meinung:
Dieses Buch ist so zauberhaft. Ich war von der ersten Seite an wie gefangen in dieser Geschichte und wollte es nicht mehr zur Seite legen.

Anne ist eine bemerkenswerte junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und sich nicht so schnell in die Ecke drängen lässt. Doch sie muss auch lernen ihre Wünsche und Träume auszuleben und es nicht aus Vernunft im Hintergrund zu halten. Ich konnte mich voll und ganz auf Anne einlassen und ihre Gefühle gut verstehen. Sie ist eine etwas chaotische aber auch sehr neugierige Person, doch ihre Art ist trotzdem sehr liebevoll und nicht anstrengend.

Die weiteren Protagonisten blieben zwar etwas im Hintergrund aber ich konnte sie  gut kennen lernen und einschätzen. Mir war niemand unsympathisch und ich fand jeden Charakter wirklich interessant, weil sie total unterschiedlich waren. Nur dieser Fynn war mir etwas sehr suspekt und ich konnte mich auch nicht wirklich auf ihn einlassen.

Die Umgebungsbeschreibungen sind so wundervoll, jeden Geruch und jede Erzählung über Annes Garten hat mich zum Träumen gebracht und wäre am liebsten an ihrer Stelle gewesen. Es war detailgetreu ausgearbeitet und man braucht nicht viel Phantasie um zu wissen das die Autorin, sich sehr viel Arbeit gemacht hat.

Die Rückblicke haben mich sehr geschockt und man kommt richtig zum überlegen, wie schlimm es früher gewesen sein muss. Zum Teil hatte ich wirklich Gänsehaut, weil mich das Thema doch beschäftigt hat. Auch hier hat die Autorin mit perfekt ausgearbeiteten Szenen und Umgebungsbeschreibungen bei mir punkten können. Ich war wie gefesselt und habe mit Anne und Gregor mitgelitten.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll und authentisch geschrieben, so wie wenn die Autorin selber mit drin steckt. Ich habe schon viele Bücher von Katrin Tempel gelesen aber das ist mit Abstand das Beste.

5 von 5 Punkten!

Gemeinsam Lesen #4



Hi!
Letzte Woche bin ich auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
___________________________________________

Meine Antworten:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Piper Verlag

Ich bin auf Seite 54.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mein Name ist Thomas Seeger.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!

Ich liebe dieses Buch jetzt schon und bin schon mittendrin. Die Umgebungsbeschreibungen sind so wundervoll das ich gar nicht genug davon kriegen kann.

4. Hast du ein Lesezeichen oder gibt es etwas anderes, dass du als Lesezeichen missbrauchst?
Mein Sohn hat mir in der Schule vor kurzem erst eins gestickt. Worauf ich natürlich sehr sehr stolz bin. Ansonsten habe ich auch oft Tempos oder Kassenzettel genommen.

Was lest ihr gerade?


Montagsfrage #4



Oh das gibt es glaube ich so einige Bücher. Angefangen bei Melissa Hill bis zu Debbie Macomber weil die einfach unglaublich schöne Geschichten schreiben. Dazu noch Katrin Tempel und Lucy Dillon. Ich könnte bestimmt noch mehr aufzählen, aber das würde wohl den ganzen Tag dauern.

Bei mir sind es einfach dann die Highlights die ich gerne nochmal lesen würde ohne sie vorher schon zu kennen.

Wie ist das bei euch?


Hier geht es zur Aktion:

SUB am Samstag #3

Hi!
Ich bin durch Zufall auf eine tolle Aktion gestoßen die
Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen hat. Es werden jeden Samstag drei Bücher vom SUB vorgestellt.

Ich liebe die Bücher von Kristin Hannah und darum musste ich mir das bei Tauschticket ertauschen.

Kurzbeschreibung:
Trotz ihrer Unterschiede sind Mia und Lexi unzertrennlich. Ihre Freundschaft kann auch nicht dadurch erschüttert werden, dass sich Lexi in Mias Zwillingsbruder Zach verliebt. Bis Mia bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt. Denn Lexi, die ebenfalls im Wagen saß, verliert nicht nur ihre beste Freundin, ihre ganze Zukunft ist zerstört. Nur einer hält all die Jahre zu ihr – doch hat die Liebe zu Zach eine Chance?



Dieses Buch wurde mir von vielen Personen empfohlen und da ich gerne Geschichten über sehr verschiedene Frauen lese, hab ich mir das zu Weihnachten gewünscht.

Kurzbeschreibung:
Was haben eine Kleptomanin, eine Phobikerin und eine Cholerikerin gemeinsam? Einen toten Therapeuten und ein Wohnungsproblem. An Ersterem sind die drei Frauen zum Glück nicht schuld, und eine WG ist eine geniale Lösung. Denn es gibt Schlimmeres als kleine Macken: rachsüchtige Exfreunde, missionarische Fahrlehrer oder übelwollende Kollegen. Mit alledem werden Lea, Tine und Vivien in Zukunft gemeinsam fertig – die Therapiecouch hat ausgedient, denn das Leben ruft!

Das Cover von diesem Buch ist mir in einer Buchhandlung aufgefallen und als ich den Klappentext gelesen habe, musste ich es einfach mitnehmen.

Kurzbeschreibung:
Die junge Ärztin Elly fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie einen Gutshof in den Alpen geerbt hat. Eigentlich ist sie ein absoluter Stadtmensch, eine mietfreie Unterkunft kann die junge Mutter allerdings gut gebrauchen. Kurzentschlossen zieht sie mit ihrer kleinen Tochter von Berlin ins Berchtesgadener Land. Nicht alle Dorfbewohner sind begeistert, eine alleinerziehende Stadtzicke zur Nachbarin zu haben. Aber Elly lässt sich nicht unterkriegen und startet eine Charme-Offensive, der selbst ihr Nachbar Phillip nicht widerstehen kann. Er ist der Tierarzt im Ort und ein richtiger Eigenbrötler ...

Ein wunderschönes Wochenende!

blumentopf-0001.gif von 123gif.de

Halli Hallo!
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonne. Sie soll ja angeblich am Sonntag zurück kommen.

Natürlich viele schöne Lesestunden und Zeit für die Familie!

Lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße
Sonja

Rezension: Alle müssen mit von Lo Malinke

Bildquelle Fischerverlage

















Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Fischer
Preis: Broschiert 14,99 und E-Book 12,99

Kurzbeschreibung:
Die Geschwister Inge, Klaus und Uwe haben schon vor langer Zeit jeden Kontakt zueinander abgebrochen. Doch als ihnen der Notar eröffnet, dass sie das Erbe ihres Vaters nur ausgezahlt bekommen, wenn sie zusammen nach Polen reisen um dort seine Asche zu verstreuen, müssen sie sich notgedrungen gemeinsam in einen Kleinbus setzen. So beginnt eine Reise ins Ungewisse voller Abenteuer und unerwarteter Erkenntnisse.

Meine Meinung:
Als ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, dachte ich mir das ist bestimmt ein lustiger Familienroman. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt, denn diese Geschichte hat Tiefgang.

Inge ist die älteste der Geschwister und ich würde sagen, dass sie gerne das Kommando übernimmt und so tut als ob ihr das alles nichts ausmachen würde. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und vertritt ihre Meinung, was manchmal nicht besonders gut ankommt.

Klaus ist der mittlere und denkt er hat sein Leben gut im Griff. Von allen dreien war mir Klaus trotz seines Problems am sympathischten. Er hält sich zurück wenn es sein muss und er denkt über seine Fehler nach.

Uwe ist mehr der unscheinbare, der am liebsten gar nicht gesehen werden will. Er ist sehr sensibel und fühlt sich in seiner Haut nicht richtig wohl, was deutlich zu spüren ist. Die Abschnitte mit Uwe hab ich gerne gelesen, denn es hat mich sehr interessiert, wie er in bestimmten Situationen reagiert.

Jule hing in der Geschichte mittendrin, ohne wirkliche Aufgabe. Sie ist eine Mischung zwischen Inge und Uwe. Mal draufgängerisch und dann wieder das liebe Mädchen von nebenan.

Leider sind die Protagonisten für meinen Geschmack zu blass geblieben und sie wurden nur oberflächlich beschrieben. Es ging irgendwie alles so schnell, sodass ich mich gar nicht auf einen Charakter konzentrieren konnte.

Zum Teil überschlagen sich die Ereignisse und dann wiederum plätschert alles so ein bisschen vor sich hin. Natürlich kommen auch lustige Dinge vor, wo ich dann wirklich lachen musste.

Gut gefallen hat mir auch der Rückblick auf das Leben des Vaters und ich konnte so nach und nach etwas nachvollziehen, warum er so reagiert hat. Verstehen konnte ich die Gleichgültigkeit des Vaters zwar nicht, weil ich vieles anders gemacht hätte, doch er hat seine Gründe mit ins Grab genommen.

Der Schreibstil war sehr flüssig und abwechslungsreich zu lesen. Ich konnte mich entspannen und war auch durch die Umgebungsbeschreibungen mitten drin. Gerade die Erzählungen von Polen fand ich faszinierend und die Gastfreundlichkeit hat mich sehr überrascht, da man das von Deutschland ja nicht unbedingt gewöhnt ist.

3 von 5 Punkten!

(Tag) 1- Wort

Hallo!
Ich habe einen tollen Tag bei Bücherduft entdeckt und möchte gleich mal mitmachen :)
Ich tagge keinen aber vielleicht habt ihr ja Lust auch mitzumachen.


Wo ist dein Handy? Tisch
Dein Partner? Traummann
Deine Haare? locken
Deine Mama? zuhause
Dein Papa? zuhause
Dein Lieblingsgegenstand? Buch
Dein Traum von letzter Nacht? Urlaub
Dein Lieblingsgetränk? Wasser
Dein Traumauto? Audi
Der Raum, in den du dich befindest? Wohnzimmer
Dein Ex? Vergangenheit
Deine Angst? Krankheit
Was möchtest du in 10 Jahren sein? Verheiratet
Mit wem hast du den gestrigen Abend verbracht? Schatz
Was bist du nicht? arrogant
Das letzte, was du getan hast? Gelernt
Was trägst du? Kleidung
Dein Lieblingsbuch? Viele
Das letzte was du gegessen hast? Nudeln
Dein Leben? Glücklich
Deine Stimmung? Gut
Deine Freunde? Perfekt
Woran denkst du gerade? Buch
Was machst du gerade? Blog
Dein Sommer? Stressig
Was läuft in deinem TV? Aus
Wann hast du das letzte Mal gelacht? Vorhin
Wann hast du das letzte Mal geweint? Vorgestern
Schule? Hauptschule
Was hörst du gerade? Nichts
Traumjob? Buchhändlerin
Dein Computer? Laptop
Außerhalb deines Fensters? Bäume
Winter? Schön
Religion? katholisch
Urlaub? dom.-Rep
Auf deinem Bett? Kissen

Gemeinsam Lesen #3













Hi!
Ich bin auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
-------------------------------------------------
Meine Antworten:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Fischerverlage
Kurzbeschreibung:
Die Geschwister Inge, Klaus und Uwe haben schon vor langer Zeit jeden Kontakt zueinander abgebrochen. Doch als ihnen der Notar eröffnet, dass sie das Erbe ihres Vaters nur ausgezahlt bekommen, wenn sie zusammen nach Polen reisen um dort seine Asche zu verstreuen, müssen sie sich notgedrungen gemeinsam in einen Kleinbus setzen. So beginnt eine Reise ins Ungewisse voller Abenteuer und unerwarteter Erkenntnisse.

Ich bin auf Seite 152


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Jetzt steckten die Erwachsenen die Köpfe zusammen und redeten über den Russlandfeldzug, der kurz vor seiner entscheidenden Wende stand, über die Bomber der Engländer und Amerikaner über den großen deutschen Städten im Westen und über die Geheimwaffe des Führers, mit deren Einsatz jederzeit zu rechnen sei.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Also ich finde das Buch so ganz okay, aber es wurde mit etwas komischen Humor geschrieben, den ich nicht so gerne mag. Und an der jetzigen Stelle wird sehr viel über den Krieg erzählt.

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?
Also ich lese lieber Einzelbände und ich muss ehrlich sagen, dass ich es mir schon überlege ob ich mir ein Buch kaufe wenn es mehrere Teile hat. Denn wenn mir der erste Teil wirklich gut gefällt, dann muss man ewig auf den nächsten Teil warten. Wenn mich das Buch aber sehr anspricht, dann kaufe ich es natürlich.

Kauft ihr gerne Bücherreihen oder mögt ihr auch Einzelbände lieber?