Wölkchens Freitags Fragen

Hi!
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Werde die Zeit mit der Familie genießen und ihr?

Natürlich mache ich auch Wölkchens Freitags Fragen mit.

Bücher-Frage:

1. Wie vielen Reihen hast du aktuell begonnen? 
- Stört es dich wenn du zu viele begonnene Reihen hast?
Ohje das sind schon einige gerade bei Susan Mallery komm ich gar nicht mehr hinterher. Von Sarah Morgan steht auch noch das aktuelle aus. Da kommen noch viele anderen hinzu. Stören nicht unbedingt aber ich würde bei einigen schon gerne weiterlesen, nur manchmal lässt es die Zeit einfach nicht zu.

Private Frage:

2. Wie viele Kinder hast/ möchtest du mal haben?
Ich habe zwei Kinder und mit meinem jetzigen Lebensgefährten hätte ich gerne irgendwann noch ein drittes :-)
Na wie ist das bei euch?

Liebe Grüße
Eure


Rezension: Die Spreewaldgurkenverschwörung von Cathrin Moeller

Bildquelle Harper Collins Verlag





Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Harper Collins
Sprache: Deutsch
Preis: TB und E-Book 9,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!








Das Universum hat sich gegen Helene verschworen: Die Chefin nervt, der Bruder steht mit einem Bein im Gefängnis … und nun wird die gutmütige Apothekenhelferin auch noch des Mordes verdächtigt! Dabei ist sie doch nur zufällig beim Medikamenteausliefern über eine Leiche gestolpert und dann hat sie halt dummerweise das Messer rausgezogen … Aber so leicht gibt sich Helene nicht geschlagen. Nimm dies, Universum! Mit der Unterstützung ihrer schönen und unerträglich perfekten Schwester, der Staatsanwältin Lisa, macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Eine heiße Spur führt die ungleichen Geschwister in den scheinbar idyllischen Spreewald. Doch im brandenburgischen Dickicht lauern außer blutrünstigen Mücken noch weitaus gefährlichere Gegner und das Chaos ist stets nur ein Gurkenglas entfernt …


Helene ist ja wirklich ein sehr quirlige und chaotische junge Frau. Manchmal hat sie echt Pech obwohl sie selber gar nichts dafür kann, denn gegen ihre Tollpatschigkeit kann sie nichts machen. Sie ist eine liebe und offene Person, doch manchmal hat sie mich auch ziemlich nervös gemacht. Sie schießt zum Teil über ihre Ziele hinaus und bevor sie es merkt, ist es oft schon zu spät. Gut gefallen hat mir, dass sie nicht aufgibt und schon mal mit dem Kopf durch die Wand möchte.

Ihre Familie ist schon sehr speziell und interessant. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch im echten Leben so läuft. Trotzdem kamen mir manche Szenen schon etwas skurril vor. Der Vater von Helene hat einiges durch und steht ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Die übrigen Protagonisten wie z. B. Thorsten haben mich immer wieder zum lachen gebracht.
Klar manches ist schon ziemlich unrealistisch, aber ich glaube das ist in der Geschichte nicht so wichtig.

Die Umgebungsbeschreibungen sind sehr detailreich und gerade das macht es aus. Ich konnte mir die Orte gut vorstellen und war natürlich mittendrin.  Die Autorin hat es perfekt durchdacht und ausgearbeitet. Mich würde interessieren woher sie die ganzen Ideen genommen hat.

Der Schreibstil ist flott und abwechslungsreich. Es passiert immer was neues und somit zieht es den Leser in den Bann. Was mich ein klein wenig gestört hat, das es doch sehr rasant von einer Szene in die andere übergeht. Es wird dadurch sehr hektisch und es musste sich dann erst wieder beruhigen.
Das Ende selber war super, nur mir persönlich kam es zu schnell. Gerne hätte ich noch etwas mitgeraten. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und es ist für mich eine tolle Mischung aus Liebesroman, Krimi und Humor. Gerade die sarkastischen Kommentare haben mich oft zum schmunzeln gebracht.

Fazit:
Ein sehr humorvoller Krimi mit dem Hang zur Skurrilität. Gut ausgearbeitete Szenen bügeln ein paar kleinere Schwächen gut aus.



Weitere Meinungen:



Ich lese gerade: Das Cafe der guten Wünsche von Marie Adams

Hi!
Ich fange heute dieses Buch an und freue mich schon richtig drauf. Habt ihr es schon gelesen?

Julia führt mit ihren Freundinnen Laura und Bernadette ein kleines Café mit einem ganz besonders charmanten Konzept: Jedem Gast wird heimlich ein guter Wunsch hinterhergeschickt. Julia wundert sich nicht, dass alle Gäste das Café glücklicher verlassen, schließlich glaubt sie an die Macht der guten Gedanken – die auch ihre große Liebe Jean zurückbringen soll. Alle anderen Männer hält sie deshalb auf Abstand – bis Robert sich mit (anfangs) unlauteren Mitteln in ihr Herz schleicht. Ist es seine Schuld, dass auf einmal manches schiefläuft? Oder braucht sie nicht nur Glück, sondern auch eine große Portion Mut, um sich wirklich auf die Liebe einzulassen?

Montagsfrage

Hi!
Heute ist wieder Montag und wieder bin ich bei der Montagsfrage von Buchfresserchen dabei.

Montagsfrage: Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

Das war "Wie Himbeeren im Sommer" von Cathy Bramley. Ich war mir nicht sicher mit dem Buch und als ich die Rezensionen auf anderen Blog gelesen habe, musste ich es natürlich auch lesen :-)

Liebe Grüße
Eure

Interview mit Yvonne Westphal + Verlosung!

Hi!
So nun möchte ich euch die liebe Yvonne Westphal vorstellen. Sie hat vor kurzem ihr erstes E-Book rausgebracht und es hört sich super an. Guckt doch mal auf ihrer Facebook-Seite vorbei: Klick

Und beim Verlag könnt ihr euch eine kostenlose Leseprobe laden: Leseprobe

Los geht's:
1.   Magst du dich bitte kurz vorstellen?
 Klar! Ich heiße Yvonne Westphal und bin im April 1989 geboren, also derzeit 27 Jahre alt, und ein waschechter Widder: Mit dem Kopf durch die Wand und am liebsten alles sofort.
Beruflich habe ich Medienmanagement der Fachrichtung PR und Kommunikation studiert, bin danach als Social Media Consultant unterwegs gewesen und leite seit 2012 gemeinsam mit meinem Freund (meine große Liebe, mit der ich seit 11 Jahren zusammen bin) die Filmproduktionsfirma Pathfinder Studios, mit der wir hauptsächlich Image- und Werbefilme drehen und sogar schon einige Kurzfilm- und Festivalpreise gewonnen haben.
Letztes und dieses Jahr standen wir sogar auf dem roten Teppich der Berlinale.

2.   Dein aktuelles Buch heißt " Du und ich und dieser Sommer". Wie viel von dir selber steckt in der Protagonistin Nicole?
 Hihi, es ist immer spannend, solche Fragen zu beantworten. Tatsächlich ist Nicole aber eine der Figuren, die mir am wenigsten ähnelt. Einige „blonde Momente“ hat sie zwar von mir, aber eigentlich bin ich eher eine Mischung aus Valeria und Milias. Daher hat Valeria auch am selben Tag Geburtstag wie ich. ;-) Fun Fact: Ich habe Nicoles Dad und Milias’ Mama nach meinen eigenen Eltern benannt.

3.   Wie lange hast gebraucht um das Buch fertig zu schreiben?
 Das ist bei diesem Buch besonders schwierig zu beantworten, weil die Idee dazu eigentlich schon 2005 da war und ich es 2009 in der ersten Fassung geschrieben habe, damals eher als Spaßprojekt für eine liebe Freundin. Ende 2015 habe ich es dann noch einmal komplett überarbeitet, das hat ca. 3 Monate gedauert. Anfang 2016 habe ich es dann Ullstein Forever vorgestellt.

4.   Woher hast du die Idee genommen?
 Der Roman basiert vage auf einer Kurzgeschichtensammlung mit einer Freundin, die ich mit 15 bei einem Online Rollenspiel kennen gelernt habe. Wir haben immer ein Liebespaar gespielt und alle Mitspieler fanden das so überzeugend, dass wir irgendwann tatsächlich anfingen, uns Geschichten über unsere Liebe auszudenken.

Die Idee von Schicksal, die wie eine zweite, hauchfeine Schicht über der Geschichte liegt, habe ich erst in der Überarbeitung mit aufgenommen, einfach, weil ich Geschichten mag, die größer sind als wir selbst – vor allem, wenn es darin um die Liebe geht.


5.   Wo schreibst du am liebsten?
 Am liebsten eingezwängt in meinen Ohrensessel in meiner Leseecke oder auf der Couch. Weil ich aber schon immer ein extra kleines, leichtes Notebook hatte, kann ich praktisch überall schreiben.
Viel wichtiger ist für mich das „Wann“: Ich kann nur nachts schreiben – dann aber auch gerne mal 6-12 Stunden am Stück.

Fun Fact Anekdote: Als ich noch zu Hause gewohnt habe, habe ich in den Schul- und Semesterferien oft ab 21/22 Uhr bis in die Nacht geschrieben. Bei einer dieser Sessions habe ich irgendwann meine Eltern unten gehört, wie sie Kaffee gemacht haben. Da war es halb 7 Uhr morgens. Ich hab also gemeinsam mit meinen Eltern gefrühstückt und bin danach ins Bett gegangen.

6.   Sind weitere Bücher von dir geplant?
 Auf jeden Fall! Ich habe mein Herzensprojekt noch in der Schublade: Die fertige High Fantasy Trilogie auf der Schwelle zum Historischen Roman über das Schicksal einer jungen Landadligen und eines undurchsichtigen Attentäters. Außerdem plane ich (mindestens) einen weiteren Teil von „Du und ich und dieser Sommer“, der in erster Fassung ebenfalls bereits fertig ist. Und gerade arbeite ich an einem „Gossip Girl“ meets „The Selection“ Jugendroman, der in einem Schweizer Elite-Internat spielen soll.
Bei allen Büchern stehen natürlich große Gefühle im Vordergrund, aber auch immer ein Hauch von Schicksal.

7.   Was möchtest du als Autorin erreichen?
 Einfach möglichst vielen Leser(inne)n möglichst oft ein verliebtes Lächeln auf die Lippen zaubern. Ich will, dass meine Leserinnen mit meinen Geschichten träumen, glücklich sein und an die große Liebe glauben können. Quasi: Disney für (junge) Erwachsene.

8.   Welche Tipps kannst du Jungautoren geben?
 Seid streng zu euch selbst. Seid hartnäckig. Wenn eure Geschichte gut ist, kämpft für sie. Aber erkennt auch, wenn eure Geschichte nicht gut genug ist. Lernt aus jedem Buch, das ihr lest und jedem Film, den ihr seht. Bittet Testleser um Kritik, denn durch Lob entwickelt ihr euch nicht weiter. Glaubt an euch. Und vor allem: Bleibt dran!

9.   Was machst du wenn du nicht schreibst?
 Meistens arbeiten. Bei einer eigenen Firma gibt es eigentlich keinen „Feierabend“. Zum Glück habe ich meinen Freund und unseren Hund dabei im Büro jeden Tag um mich. Wenn ich abends mal zu erschöpft zum Schreiben bin, dann spiele ich Videospiele (überwiegend RPGs wie Assassin’s Creed und The Witcher, aber auch mal DOTA, Overwatch oder Diablo) oder schaue Serien.

10.                Bist du Realistin oder Träumerin?
 Ganz klar: Beides! Tief im Herzen bin ich das verträumte Disney Mädchen, das an Einhörner glaubt und auf einer Märchenhochzeit ihren Prinzen heiratet. Aber zwischendurch schalte ich auch immer wieder um auf die strategisch denkende, kalkulierende Geschäftsfrau, die sich ganz genau anschaut, wo sie steht, wo sie hinwill und wie sie dorthin kommt. In diesen Phasen hasse ich übrigens ganz oft, was ich geschrieben habe, und genüge meinen eigenen Ansprüchen oft nicht.

11.                Was denkst du über uns Blogger?
 Was für eine wundervolle Frage! Ganz ehrlich: Ich liebe Blogger. Und ich bewundere euch, jede/n einzelne/n von euch, der/die so viel Herzblut, Liebe und Arbeit in eine Webseite steckt – und damit auch noch Hunderte, ja, Tausende von Menschen Woche für Woche begeistert. Ich bewundere euer Durchhaltevermögen und eure Kreativität. Ich bewundere, dass ihr so viele Bücher pro Monat lest und, dass die meisten von euch so wunderschön basteln können.
Und, seit ich Autorin bin, habe ich euren Wert noch viel mehr zu schätzen gelernt. Weil ihr ehrliches Feedback gebt. Weil ihr schwierig zu gewinnen seid, aber die größten Fans werden könnt. Weil ihr jeder Geschichte eine Chance gebt und sie, wenn sie es wert ist, mit all euren Lesern und Freunden teilt.
Ich fühle mich jedes Mal unsagbar geehrt, wenn ihr euch trotz eurer vollen Terminkalender und SuBs die Zeit nehmt, meine Geschichte zu lesen – oder mich hier zu Wort kommen zu lassen. DANKE! Aus tiefstem Herzen: Danke.
Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt…

Bildquelle Yvonne Westphal
So und nun kommt was für euch. Die Autorin möchte Goodies, Postkarten und als Hauptgewinn ein E-Book verlosen.

Ich würde mich so freuen wenn ihr mitmacht und auch ein bisschen Werbung macht!!!

Regeln:
-Die Verlosung läuft vom 25.09.2016 bis 01.10.2016 um 23.59 Uhr
-Bitte hinterlasst eine E-Mail Adresse wo ich erreichen kann, solltet ihr gewonnen haben.
-Ihr solltet 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.
-Gebt bitte Formatwunsch an ob Mobi oder E-Pub.

Nun wünsche ich euch viel Spaß!

Liebe Grüße
Eure


Buchentdeckung der Woche

Hi!
Nun ist der Herbst da und in der Früh ist es so kalt. Hatten die Woche immer nur 5 Grad. Aber ich liebe die Jahreszeit und ich liebe auch Weihnachtsromane und darum möchte ich euch heute wieder einen vorstellen: (Ihr dürft natürlich gerne mitmachen und das Bild verwenden, hinterlasst dann euren Link in den Kommentaren)


Für Maggie war Weihnachten schon immer ein Familienereignis mit quirliger Herzlichkeit und Mistelzweigen. Aber dieses Jahr ist Maggie allein über die Feiertage mit nichts als einer Flasche Baileys und einem Tiefkühltruthahn. Bis Marco Cavelli auf den verschneiten Straßen Oxfords buchstäblich in ihr Leben kracht. Ein Mann mit traumhaft braunen Augen – verlockender als frisches Weihnachtsgebäck. Dabei war es für Maggie bislang ein ungeschriebenes Gesetz, niemals einen Mann im Rentierpulli zu küssen ...

Wölkchens Freitags Fragen

Hi!
Natürlich mache ich heute wieder bei Wölkchens Freitags Fragen  mit.

Bücher-Frage:

1. Welches Buch aus deinem Lieblingsgenre sollte man gelesen haben?
Uh das ist schwer, weil es viele tolle Bücher gibt. Aber ich finde die Bücher von Sarah Morgan und Sophie Kinsella sollte man gelesen haben :-)


Private Frage:

2. Welches Fach in der Schule magst/mochtest du überhaupt nicht und warum?
Das war Sport, ich bin total unsportlich und wurde deshalb auch immer ausgelacht.


Wie würdet ihr die Fragen beantworten? Ich bin gespannt!

Liebe Grüße
Eure

Rezension: Rosenblütenträume von Penny Vincenzi (abgebrochen)


Bildquelle Goldmann Verlag

Taschenbuch: 640 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!

Glückliche Ehe, perfekte Karriere – Bianca Bailey hat alles richtig gemacht. Charmant, aber unbeugsam bringt sie Firmen, die in Schieflage geraten sind, wieder auf Kurs. Ihr neuester Auftrag: das altehrwürdige „House of Farrell“, eine exklusive Kosmetikmarke. Bianca soll hart durchgreifen und die ehemalige Chefin Athina Farrell ins Abseits manövrieren. Doch bei Athina beißt Bianca auf Granit. Was sie zuerst für ein kleines Scharmützel zwischen Blütenduft und Rosenpuder hielt, entwickelt sich zum leidenschaftlichen Kampf zweier großer Frauen und derer Familien um Macht, Privilegien und Geheimnisse. Ein Kampf, der auch Biancas Privatleben heftig erschüttert ...

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, denn die Geschichte hörte sich wirklich interessant an. Doch ich muss gestehen, dass ich das Buch abgebrochen habe.

Am Anfang wird man sofort mit sehr sehr vielen Protagonisten konfrontiert ohne Erklärung, welche Aufgabe sie in dieser Geschichte haben. Es war total verwirrend, denn erst nach und nach wird aufgeklärt wer zu wem gehört.

Die Thematik ist an sich wirklich interessant und mir hat die Atmosphäre gut gefallen, weil es doch eher edel ist. Trotzdem bin ich mit dem Schreibstil nicht zurecht gekommen und durch die vielen Namen, war es auch relativ schwer zu lesen.

Bianca selber mochte ich eigentlich gerne, doch einige Entscheidungen gerade wenn es um ihre Kinder ging, konnte ich leider nicht nachvollziehen. Ihr Mann tat mir da schon etwas leid, weil ich den Eindruck hatte, dass er ein bisschen unter Bianca leidet.

Die Umgebungsbeschreibungen sind authentisch und die Autorin hat sich wirklich Arbeit gemacht und informiert.

Alles in allem ist es nur meine Meinung und ich bin nicht mit der Geschichte zurecht gekommen.




Weitere Meinungen: