Waiting on Wednesday

Hi!
Ich mache heute  bei der Aktion von Breaking the Spine mit. Jeden Mittwoch wird ein Buch vorgestellt auf das man sehnsüchtig wartet.
Ich habe durchBabs dieses tolle Bücher entdeckt, das Anfang 2017 raus kommt.

Bildquelle Rowohlt Verlag
Wilde irische Landschaft, verschrobene Dorfbewohner und ein baufälliges Cottage auf den Klippen: die perfekten Zutaten für einen Sehnsuchtsroman.
Hannas Traum: ein eigenes Cottage auf den Klippen. Hannas Realität: das Gästezimmer ihrer Mutter. Seit sie nach ihrer Scheidung ins heimatliche Irland zurückgekommen ist, läuft es mehr schlecht als recht für Hanna. Sie leitet die örtliche Leihbücherei und fährt jede Woche mit dem Bücherbus über die Dörfer. Und als «Zurückgekehrte» wird sie mit leichtem Argwohn betrachtet. Dann findet Hanna ihr Cottage tatsächlich. Leider ist es aber extrem baufällig, umgeben von Gestrüpp und Schutt. Jetzt bräuchte sie dringend Hilfe - aber dafür muss sie über ihren Schatten springen ...

Gemeinsam Lesen

Hi!
Auch heute möchte ich wieder bei Gemeinsam Lesen von Schlunzenbücher mitmachen.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bildquelle Harper Collins Verlag
Seine Mum hat Joe beigebracht, dass er nur zum Polarstern hinaufsehen und ihm seinen Weihnachtswunsch entgegenschicken muss, dann wird er wahr. Doch jetzt ist sie tot, und Joe vermisst sie. Aber manchmal spürt er sie an seiner Seite, sie hört ihm zu, wenn er mit ihr spricht, da ist er sich ganz sicher – obwohl ihm niemand glaubt. Und dieses Weihnachtsfest möchte er nichts mehr, als dass sie noch einmal eine richtige Familie sind. Ob ihm der Polarstern auch diesen Wunsch erfüllen kann?

Das es ein E-Book ist bin ich bei 63 %

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Zumindest ist sie bereit, mir zuzuhören und mit zu helfen, das zu bekommen, was ich mir wünsche", halte ich dagegen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es ist mal was ganz anderes und ich finde die Idee gut. Es bringt mir manchmal schon Gänsehaut. Ich kann Lizzy verstehen aber ich finde manchmal übertreibt sie es. Es ist sehr tiefgründig und ich bin gespannt wie es ausgeht.

4. Von welchem Verlag hast du im letzten Monat die meisten Bücher gelesen? (Frage von Petras Papier und Tintenwelten)
Hm kann ich nicht sagen, da ich von unterschiedlichen Verlagen gelesen habe und das ist ziemlich ausgeglichen.



Montagsfrage

Halli Hallo!
Ich mache wieder bei der Montagsfrage von Buchfresserchen mit.

Montagsfrage: Jetzt dauert's nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?

Eigentlich haben mein Mann und ich ausgemacht, dass wir uns nichts schenken aber er möchte das wir uns doch eine Kleinigkeit schenken. Und dieses Bücher wünsche ich mir:

-Für immer und ein Leben lang von Sarah Morgan
-Für immer und einen Weihnachtsmorgen von Sarah Morgan
-Winterzauberküsse von Sue Moorcroft
-Ein Weihnachtsmann fürs Leben von Angela Ochel

Ich bin sehr gespannt welches es werden wird.

Welche Bücher wünscht ihr euch?

Liebe Grüße
Eure

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für...

Hallo ihr Lieben!
Ich möchte wieder bei der Aktion von Buchtempel mitmachen. Jeder zweite Woche wird ein Buch vorgestellt, bei dem ihr der Meinung seit, das es mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Bildquelle Harper Collins Verlag













Stelle uns das Buch vor, dass mehr Aufmerksamkeit verdient hat:
Weihnachten war stets die schönste Zeit des Jahres für Belle. Die funkelnden Lichter Dublins, der knirschende Schnee unter den Schuhen, der Zauber, der in der Luft liegt. Doch dieses Jahr ist sie blind für all das und ihre Welt grau, nachdem sie alles verloren hat, was sie liebt. Aber Weihnachten hat auch dieses Jahr nicht seinen Zauber verloren … und schickt Belle jemanden, der ihr vor Augen führen soll, wie schön das Leben ist.

Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?
Ich habe bei Amazon gestöbert weil ich Weihnachsromane gesucht habe und da ist mir der gleich ins Auge gefallen.

 
Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?
Weil die Stimmung im Buch einfach zauberhaft ist und man nicht denken würde das es doch sehr in die Tiefe geht. Es passt perfekt zur Weihnachtszeit.

 Gibt es eine Rezension zum Buch?

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?
Weil man total abtauchen kann und sich in der Geschichte von der ersten Seite an wohl fühlt.

Einen schönen 1. Advent!

Hi!
Na liebt ihr die Vorweihnachtszeit auch so wie ihr? Ich liebe diese Zeit und ich wünsche euch natürlich einen schönen ersten Advent! Was macht ihr denn heute?

schneemaenner-0009.gif von 123gif.de

Interview mit Sandra Pulletz + Verlosung

Hi meine Lieben!
Ich durfte nun die liebe Sandra Pulletz interviewen und es hat großen Spaß gemacht.

Hier kommt ihr zu ihrem Blog:


1.     Magst du dich bitte kurz vorstellen?
Hallo! Ich bin Sandra, komme aus Österreich und bin Autorin. Gerade habe ich meine erste Kurzgeschichte veröffentlicht, davor habe ich in zahlreichen Anthologien mitgeschrieben.

2. Welche Bücher schreibst? Welches Genre hast du ausgewählt?
Ich schreibe vor allem Jugendbücher. Einerseits Romantasy, andererseits Liebesgeschichten. Auch Liebesgeschichten für Erwachsene möchte ich gerne schreiben. Sitze aber noch an diversen Manuskripten und schaue, was sich im Endeffekt alles ergeben wird.

Für Kinder schreibe ich gerne Märchen.
3. Wie bist du zum schreiben gekommen?
Es ist so, dass ich immer schon gerne geschrieben habe. Nicht unbedingt Geschichten, aber Tagebücher, Briefe usw. habe ich immer geschrieben, seit ich eben Schreiben gelernt habe. *lach* Später kamen dann ein paar winzige Geschichten, die ich mir ausgedacht habe und so wirklich angefangen zu schreiben, habe ich erst, seitdem meine Kinder auf der Welt sind. Was nun auch bereits einige Zeit her ist. Das Problem anfänglich war: Damals gab es so etwas wie Veröffentlichen auf verschiedenen Plattformen nicht. Und ich hatte ja bloß Kurzgeschichten geschrieben. Dafür interessieren sich Verlage nicht. Deshalb hat es doch tatsächlich etliche Jahre gedauert, bis ich wieder geschrieben habe. Diesmal mit der Absicht, irgendwann meine Geschichten und Bücher zu veröffentlichen. Was soll ich sagen? Das hat geklappt. In das Autorenleben geschnuppert habe ich dank vieler Schreibwettbewerbe. Und jetzt gehe ich das eigenständige Veröffentlichen an.

4. Was magst du als Autorin erreichen?
Dass Menschen gerne meine Bücher und Geschichten lesen und zum Träumen kommen. (Ich schreibe ausschließlich Happy End Geschichten!)

Natürlich freue ich mich, wenn ich mit meinen Lesern dann interagieren kann. Ein bisschen Plaudern, über Bücher quatschen und so weiter.
5. Hast du Vorbilder?
Klar doch, wer hat die nicht? Wollt ihr jetzt auch wissen, wer das ist? ;-) Kerstin Gier! Ich finde sie und ihre Bücher toll. Vor allem, da sie nicht ausschließlich in einem Genre schreibt, sondern Jugendliteratur und Erwachsenenliteratur! Sie hat einen tollen Schreibstil und sooo viele kreative Einfälle.


6. Liest du selber gerne?
Natürlich! Immer schon (also seit ich Lesen gelernt habe). Auch heute noch lese ich gerne Jugendbücher, weil ich die einfach toll finde.

7. Was tust du dafür um deine Bücher bekannter zu machen?
Ich fange ja gerade erst an … Aber ich versuche mich zu vernetzen und meine Geschichten so bekannter zu machen.

8. Wie sieht dein Schreibplatz aus?
Huiii! Also eigentlich habe ich mir dieses Jahr ein winziges Büro eingrichtet, nur: Ich komme kaum dazu, es zu benutzen. *lach* Meist schreibe ich am Esstisch, weil ich einfach zwischendurch besser zu den Kindern oder in die Küche gelange. Und wenn das Haus leer ist, ist es ohnehin egal, wo ich schreibe.

9. Was machst du wenn du nicht schreibst?
Lesen! Oder ich koche, backe, verbringe Zeit mit den Kindern und der Familie sowie mit Freunden. Manchmal zeichne ich auch.

10. Magst du deinen Charakter beschreiben?
Puh, gar nicht so einfach! Ich glaube, ich bin ein gutmütiger, sensibler, sehr hilfsbereiter Mensch. Kreativ sowie eigensinnig, stur und nachtragend. Ich merke mir genau, wer schlecht über mich geredet hat, allerdings merke ich mir auch die Leute, die von Anfang an positiv auf mich reagiert haben. Das ist dann auch was Tolles.

11. Wie ist deine Meinung über uns Blogger?
Ehrlich, ich bin begeistert! Ich habe meine aktuelle Kurzgeschichte nun sehr spontan veröffentlicht und bis zur letzten Minute war nicht sicher, ob das so klappen wird (die Technik und ich …). Deshalb konnte ich nur sehr kurzfristig einige Blogger anschreiben, ob denn jemand sich bereits erklären würde, meine Geschichte vorzustellen. Und tatsächlich haben sich einige Blogger daraufhin bei mir gemeldet. Dafür bin ich jedem einzelnen sehr dankbar! Ihr seid alle großartig!


Bildquelle Amazon
Seit Tagen gibt es an der Grandwitch-Highschool nur noch ein Thema: Die super geheime Halloween-Party. Auch Ava hofft, dass sie eine der exklusiven Eintrittskarten bekommt. Denn auf der Feier wäre bestimmt die perfekte Gelegenheit, endlich ihren lang gehegten Plan in die Tat umzusetzen und es dem fiesen Mädchenschwarm Calvin so richtig heimzuzahlen …
So nun wieder was für euch. Die liebe Sandra möchte ihre Weihnachtsgeschichte an euch verlosen:
Bildquelle Sandra Pulletz



Allerorts ist Weihnachten eine besinnliche Zeit, nicht so jedoch bei der Familie Padderborn. Für den kleinen Liam wird es das erste Weihnachtsfest zusammen mit der gesamten Großfamilie sein. Alles soll perfekt werden, doch dank Bettinas Schusseligkeit, Nadines nicht ganz sattelfestem Organisationstalent und ihrer beider ewig nörgelnden Mutter, scheint das Chaos vorprogrammiert …


Textschnipsel „Weihnachten mit den Padderborns“
 Seufzend begutachte ich die Dekoration, die uns Nadine zur Verfügung gestellt hat. »Was raunzt du denn nun schon wieder?«, empört sich Mutter.
»Nicht doch …« Ich konzentriere mich ganz auf die winzigen Tannenbäume und noch winzigeren Sternchen aus Marzipan, die ich Stück für Stück in die Hand nehme und auf den Tortenüberzug gleiten lasse.
»Das ist aber nicht die Mitte!« Mutters Gesicht schwebt nur wenige Zentimeter über der Torte und kurz stelle ich mir vor, wie es wäre, ihr einen Schubs zu geben. Ihr Gesicht würde mitten in der Süßspeise landen. Das wäre mal eine Aufregung! Mir gefällt die Idee so sehr, dass ich zu lachen beginne.
»Hör auf mit diesem Blödsinn!«, beanstandet Mutter sofort und richtet sich wieder auf. »Jetzt konzentriere dich mal! Du ordnest die Sterne ja alle windschief an.«
»Ich wusste nicht, dass du die Sterne-Polizei bist«, kontere ich und grinse.
Regeln:
-Die Verlosung beginnt am 27.11.16 und endet am 02.12.16 um 23.59 Uhr
-Hinterlasst eure E-Mail Adresse damit ich euch erreichen kann.
-Bitte gebt an welches Format ihr braucht. E-Pub oder Mobi
-Ihr solltet 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß!
Liebe Grüße



SUB-Vorstellung


Hi!
Kristina Günak ist eine meiner Lieblingsautorinnen und darum musste das Buch bei mir einziehen:
Bildquelle Luebbe Verlag
Physiotherapeutin Thea traut ihren Ohren nicht, als der Vermieter ihrer Hausgemeinschaft die fristlose Kündigung ausspricht. Dabei läuft doch gerade alles so gut: Sie hat eine erfolgreiche Praxis und ihre skurrilen, aber liebenswerten Mitbewohner so ins Herz geschlossen, dass sie eigentlich nie wieder umziehen wollte. Außerdem lässt Schröder, der gut aussehende neue Nachbar, Theas Herz bei jeder Begegnung höher schlagen – und das, obwohl sie sich eigentlich eine bisher sehr erfolgreiche Männerpause verordnet hatte! Ein gemeinsames neues Zuhause für alle zu finden scheint aussichtslos, doch zum Glück kommt bei Thea meistens alles anders als gedacht…

Wölkchens Freitags Fragen

Hi!
Heute möchte ich mal wieder bei Wölkchens Freitags Fragen mitmachen:


Bücher-Frage:

1. Könntest du dir vorstellen selbst Autor/in zu sein oder schreibst du sogar selber Bücher?
Jein ich würde es gerne mal versuchen aber ich glaube nicht, dass ich das Durchhaltevermögen dazu habe. Ich hätte schon einige Ideen aber ich muss auch ehrlich gestehen, dass mir dazu die Ruhe fehlt. Ich lasse mich lieber von tollen Büchern verzaubern.

Private Frage:

2. Bei welchem Film musst du immer weinen?
Ich habe bei Ziemlich beste Freunde geweint, weil mir der Film wirklich nahe gegangen ist. Aber da ich eher Bücher lese, weine ich da mehr :-)


Hörbuch Rezension: Irgendwo im Glück von Anna McPartlin


Bildquelle Random House Audio



Hörbuch: 6H 48
Verlag: Random House Audio
Sprache: Deutsch
Preis: 14,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!

Du bist Mutter, Tochter, Geliebte.
Maisie Bean steht vor einer Versammlung von Studenten und beginnt, von der Vergangenheit zu sprechen, von einer Zeit voller Freude, Lachen und Wärme. Und voller Schmerz: Genau 20 Jahre ist es her, dass ihr Sohn Jeremy starb.

Am Neujahrstag 1995 verschwand der 16-jährige mit seinem besten Freund. Es folgten vier Tage der Ungewissheit, des Bangens, der Hoffnung. Aber es waren auch Tage der Wahrheit, der neuen Anfänge, der Freundschaft und Liebe. Und bei aller Trauer hat Maisie daraus eine wichtige Botschaft mitgenommen ... 


Alle Menschen sind gleich oder doch nicht?

Maisie ist eine unheimlich starke Persönlichkeit und manchmal wusste ich nicht woher sie ihre Kraft nimmt. Sie hat so viel in ihrem Leben mitgemacht und steht jeden Tag auf und kämpft weiter. Sie hat ein tolles Verhältnis zu ihren Kindern und versucht ihr Bestes um alle glücklich zu machen. Ich glaube für viele wäre es nicht selbstverständlich, sich um alles so zu kümmern ohne dabei durchzudrehen. Ich habe den größten Respekt vor Maisie und habe sie sehr bewundert.

Die Sprecherin beschreibt alle Charaktere wunderbar und man lernt dadurch alle positiven sowie negativen Eigenschaften der Personen kennen. Keiner blieb blass und von jedem konnte man ein bisschen kennen lernen. Gerade Jeremy und Valerie sind mir ans Herz gewachsen und achten sehr auf ihre Mutter. Jeremy ist sehr vernünftig was man von einem jungen Mann in seinem Alter gar nicht erwarten würde. Valerie ist zwar noch etwas kindlicher aber hat genauso einen tollen Charakter wie alle anderen.

Die Geschichte ist sehr tragisch und ich hatte wirklich Gänsehaut, denn sowas sollte in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr geschehen und jeder sollte toleranter sein. Es ist mal was anderes und die Autorin hat die Idee dazu perfekt umgesetzt und auf den Punkt gebracht. Ich habe von Anfang an mitgelitten und konnte sämtliche Emotionen der Protagonisten nachvollziehen. Es ist eine schwere Thematik die uns nicht abschrecken sollte. Durch die Sprecherin hat man die Stimmung in dieser Geschichte hautnah miterlebt, weil sie es mit viel Gefühl erzählt hat. Ich konnte mich total drauf einlassen und habe mitgehofft.

Die Umgebungschreibungen passen sich dem Buch super an und gerade das macht es noch emotionaler und tiefgründiger.

Fazit:
Ein sehr bewegendes Buch das voller Gefühle, Kraft und Hoffnung steckt. Jeder der das Buch liest oder hört wird danach eine Weile darüber nachdenken müssen.





Weitere Meinungen:

Waiting on Wednesday

Hi!
Ich mache heute  bei der Aktion von Breaking the Spine mit. Jeden Mittwoch wird ein Buch vorgestellt auf das man sehnsüchtig wartet.

Ich habe das Buch gerade entdeckt und ich muss es haben. Ich liebe Bücher über das Dorfleben.

Bildquelle Luebbe Verlag
Was für ein Albtraum! Lizzie wird von ihrem Bräutigam vor dem Altar stehen gelassen, denn er muss als Dorfarzt Erste Hilfe leisten. Ein Porschefahrer ist in einen Kuhstall gerast – offenbar absichtlich. Der nur leicht verletzte Selbstmordkandidat quartiert sich in Lizzies Gasthof ein. Während ihre Mutter und ihr Bräutigam den Stadtaffen sofort wieder loswerden möchten, tut Lizzie alles, um Daniel vor einer erneuten Dummheit zu bewahren. Dabei wächst ihr der Schnösel mehr ans Herz, als ihr lieb ist …
Turbulenter und humorvoll erzählter Roman über die verschlungenen Wege des Glücks

Rezension: Weihnachtspunsch und Rentierpulli von Debbie Johnson


Bildquelle Heyne Verlag




Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!


Für Maggie war Weihnachten schon immer ein Familienereignis mit quirliger Herzlichkeit und Mistelzweigen. Aber dieses Jahr ist Maggie allein über die Feiertage mit nichts als einer Flasche Baileys und einem Tiefkühltruthahn. Bis Marco Cavelli auf den verschneiten Straßen Oxfords buchstäblich in ihr Leben kracht. Ein Mann mit traumhaft braunen Augen – verlockender als frisches Weihnachtsgebäck. Dabei war es für Maggie bislang ein ungeschriebenes Gesetz, niemals einen Mann im Rentierpulli zu küssen ...

Kennt ihr das wenn man nichts anderes mehr machen möchte als zu lesen? So ging es mir mit diesem Buch.

Maggie ist eine umwerfende junge Frau, die wirklich stolz auf sich sein kann. Sie hat einen liebevollen Charakter und einen wundervollen sarkastischen Humor. Sie nimmt sich selber nicht so ernst und kann auch noch herzhaft lachen. Es passieren ihr mehrere Missgeschicke und ich musste oft laut lachen, weil ich es mir bildlich vorgestellt habe. Vor allem hat mich ihr Beruf fasziniert und ich wäre gerne Kundin von ihr geworden. 

Marco ist unwiderstehlich und hat mich von ersten Augenblick überzeugt. Er ist nicht perfekt und hat seine Ecken und Kanten aber gerade das macht ihn so sympathisch. Bei ihm ist alles unproblematisch und er lebt im hier und jetzt.

Die weiteren Protagonisten wie Maggies Tochter, blieben eher im Hintergrund und doch konnte ich eine Menge über jeden Einzelnen erfahren. Gerade die Lockerheit sämtlicher Charaktere hat mich total mitgerissen. Es ist eine wundervolle Stimmung in dieser Geschichte, die sehr zur Weihnachtszeit passt. Es geht auch mal chaotisch zu aber das scheint keinem was auszumachen. Und wie im echtem Leben ist auch nicht immer alles perfekt.

Die Umgebungsbeschreibungen sind detaillreich und authentisch. Es ist nicht überladen sondern wirkt echt. Ich konnte mir komplett alles gut vorstellen und war wie gefangen in dieser Geschichte. 

Der Schreibstil ist unverwechselbar leicht zu lesen und ich glaube die Autorin hat selber sehr viel Humor, sonst wäre ihr das Buch nicht so wunderbar gelungen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich bin richtig in Weihnachtsstimmung gekommen. Vom Buchtitel würde man nicht denken, dass es doch eher in die Tiefe geht und sich schon ein paar Tränen verdrücken muss. Ich bin selber zum Nachdenken gekommen, denn man nimmt doch vieles fürs selbstverständlich. Natürlich komme die Liebe nicht zu kurz und erwärmt das Herz.

Fazit:
Ein zauberhaftes Buch mit der richtigen Mischung aus Humor, Romantik und Ernsthaftigkeit. Für die Vorweihnachtszeit genau das richtige.




Weitere Meinungen:

Gemeinsam Lesen

Guten Morgen!
Heute möchte ich wieder bei Gemeinsam Lesen von Schlunzenbücher mitmachen.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Heyne Verlag
Für Maggie war Weihnachten schon immer ein Familienereignis mit quirliger Herzlichkeit und Mistelzweigen. Aber dieses Jahr ist Maggie allein über die Feiertage mit nichts als einer Flasche Baileys und einem Tiefkühltruthahn. Bis Marco Cavelli auf den verschneiten Straßen Oxfords buchstäblich in ihr Leben kracht. Ein Mann mit traumhaft braunen Augen – verlockender als frisches Weihnachtsgebäck. Dabei war es für Maggie bislang ein ungeschriebenes Gesetz, niemals einen Mann im Rentierpulli zu küssen ...

Ich bin auf Seite 172

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Okay, von mir aus, murmelte Maggie und gab sich geschlagen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich liebe dieses Buch. Es hat genau den sarkastischen Humor den ich so mag und dazu einen romantischen Flair perfekt zur Weihnachtszeit. Leider hab ich nur noch 70 Seiten zu lesen :-(

4. Wünscht ihr Euch Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche? (Frage von Petras Papier und Tintenwelten)
Nein weil wir nur noch den Kindern was schenken und wir erwachsenen unter Jahr immer mal wieder was kaufen.

Wünscht ihr euch Bücher?

Liebe Grüße